Produkt-Website_Box Hill 650

Box Hill ,

Adam Mars-Jones

Surrey County in England, im Jahr 1975: An seinem 18. Geburtstag beobachtet Colin am Box Hill, einem Biker-Treffpunkt südlich von London, neugierig die starken Kerle im Motorrad-Outfit. Noch weiß er nicht, dass dieser Tag sein Leben für immer verändern wird. Bis er wortwörtlich über einen der starken Kerle stolpert: Ray. Die natürliche Autorität des deutlich älteren Mannes mit der Lederkluft übt vom ersten Moment an eine unbezwingbare Anziehungskraft auf Colin aus. Die Folgen sind seine erste sexuelle Erfahrung, seine erste Fahrt auf einer Norton Commando und seine erste Beziehung. Noch am selben Tag zieht er bei Ray ein – der Beginn einer sechs Jahre andauernden, streng reglementierten Zweisamkeit, in der sich die Grenzen zwischen Unterwerfung und Geborgenheit auflösen.

Adam Mars-Jones verbindet in Box Hill die Geschichte einer problematischen SM-Beziehung mit einem großen Panorama der Widersprüchlichkeiten menschlichen Verhaltens. Indem er den Ich-Erzähler Colin die Geschichte mit einem zeitlichen Abstand von knapp zwanzig Jahren erzählen lässt, schreibt er dem Text beiläufig eine Nostalgie ein, die auch den Abgründen des Geschehens eine gewisse Zärtlichkeit zubilligt. Und indem er Ray gleichermaßen als Unterdrücker und als Ikone zeichnet, macht er die Ambivalenz von Colins Gefühlen nachvollziehbar. Das ist sexy und anrührend, traurig und komisch, und entlarvt nicht zuletzt mit einer charmanten Portion britischen Humors das Männerwelt-Idyll der ungebremsten Motorrad-Rennfahrten, drakonischen Machtspielchen und versauten Poker-Runden als Mythos von gestern.

»Das größte kleine Buch des Jahres.« The Guardian

»Eine für Mars-Jones typische Mischung aus Schockierendem, Liebenswertem, Lustigem und Traurigem, mit einem unvergesslichen Erzähler. Die soziologischen Details sind wie immer äußerst unterhaltsam.« Margaret Drabble, Autorin von Mühlstein

Über den Autor:

Adam Mars-Jones wurde 1954 in London geboren und ist in Großbritannien als Schriftsteller, Literatur- und Filmkritiker bekannt. Für seine erste Kurzgeschichten-Anthologie Lantern Lecture wurde er 1982 mit dem Somerset Maugham Award ausgezeichnet. Gemeinsam mit Edmund White veröffentlichte er 1987 den Story-Band The Darker Proof: Stories from a Crisis, der das Leiden der Opfer der Aidskrise thematisierte und unter dem Titel Nicht anders als das Feuer in deutscher Übersetzung erschien. Sein Debütroman Waters of Thirst (1993) erschien im Deutschen als Durststrecken. Seit 2007 ist Mars-Jones Mitglied der Royal Society of Literature. Für Box Hill erhielt er 2019 den Fitzcarraldo Editions Novel Prize.

24.00

Autor

Adam Mars-Jones

Übersetzung

Gregor Runge

Ausstattung

Gebunden mit Schutzumschlag und Lesebändchen

ISBN

978-3-86300-375-3

Erscheinungsjahr

2024

Seitenanzahl

ca. 176