Programm

Autor des Monats

Joshua Whitehead

Die erste Hälfte des Jahres 2021 war für den kanadischen Autor Joshua Whitehead mit viel Anerkennung verbunden. Erst gewann er mit seinem bei Albino in deutscher Übersetzung erschienenen Roman Jonny Appleseed die Book Challenge Canada Reads, Anfang Juni wurde er bei den Lambda-Literary-Awards für seine Herausgeberschaft des Two-Spirit/Indigiqueer-Sammelbands Love After the End in der Kategorie LGBTQ-Anthology geehrt. Whitehead ist Oji-Cree aus Manitoba, forscht als Doktorand über indigene Literatur an der Universität von Calgari. Sein Gedichtband Full-Metal Indigiqueer (2017) machte ihn in seiner Heimat Kanada bekannt, sein Debütroman Jonny Appleseed (2018) fand international Beachtung. So urteilte Matthias Hügle auf der ZDF-Kultur-Plattform Dein Buch über die deutsche Ausgabe: Auf jeden Fall eine First-Nations-Geschichte der ungewöhnlichen Art, denn sie beschreibt das Lebensgefühl der jungen First Nations auf vortreffliche Art. Sie sollten es unbedingt lesen, es lohnt sich wirklich.